DAS SICHERHEITSZENTRUM AUS DEM RHEINLAND

 



FENSTERSICHERHEIT


Maßnahme Nr. 1 gegen Einbrecher!

Die Zahl der Wohnungseinbrüche nimmt stetig zu. Wussten Sie, dass Fenster und Terrassentüren dabei die Haupteinstiegsöffnungen sind?

Sowohl in gekipptem als auch in geschlossenem Zustand stellt ein handelsübliches Fenster kein besonderes Hindernis dar. Das gilt nicht nur für das Erdgeschoss. Auch ins Obergeschoss wird eingebrochen. Dazu nutzen die Täter einfach vorhandene Kletterhilfen, um nach oben zu gelangen. Die Polizei empfiehlt daher, die erste Etage genauso wie das Erdgeschoss abzusichern.

Sogar während die Bewohner anwesend sind, werden Einbrüche ausgeführt. So dienen Fenstersicherungen nicht nur dem Einbruchschutz, sondern gleichzeitig auch dem Schutz der Anwesenden.


Absicherung der Fenster immer auf beiden Seiten!


Bei der Absicherung Ihrer Fenster sollten Sie nicht nur auf die Schließseite achten, sondern auch an die Scharnierseite denken. Ideal sind je nach Größe der Fenster drei Sicherungspunkte, die den Gelegenheitstäter draußen halten. Als Faustformel lässt sich festhalten: ein sicherndes Element pro laufendem Meter.
Je nach Montagesituation bieten sich verschiedene Möglichkeiten zur Absicherung Ihrer Fenster und Terrassentüren. Wir haben eine Vielzahl von zertifizierten Sicherungslösungen im Angebot. So machen Sie es ungebetenen Gästen so schwer wie möglich.




(QUELLE: ABUS)