DAS SICHERHEITSZENTRUM AUS DEM RHEINLAND

 



EPS

TECHNOLOGIE

EPS (Erweitertes-Profil-System) ist eine Weiterentwicklung der bewährten EVVA-Stiftsysteme. EPS zeichnet sich durch ein patentiertes, mehrfach überlappendes Schlüsselprofil aus. Die Berechtigungsprüfung erfolgt auf mehreren Sicherheitsebenen.

EPS-M |  Lebenslanger Markenschutz

Der lebenslange internationale Markenschutz ist erkennbar am EVVA-Schriftzug im Schlüsselprofil. Bei gewerblich unberechtigter Fertigung einer Schlüsselkopie kann EVVA rechtlich dagegen vorgehen.

SCHLÜSSEL

Durch den großen Schlüsselquerschnitt weist der EPS keine störenden Fehlfunktionen und nur einen geringen Verschleiß auf. Eine Nachschlüsselsicherheit ist gewährleistet.

Zum Schutz vor Schlüsselkopien und Schlüsselmanipulationen verfügt das System über 3 unterschiedliche Absicherungen:

  • Organisatorischer Schutz
  • Rechtlicher Schutz
  • Technischer Schutz

SCHLIEßZYLINDER

Der EPS-Zylinder wird in Modul- oder Kompaktbauweise gefertigt. Auch gemischte Anlagen sind möglich. Er verfügt über technische Maßnahmen, die vor unterschiedlichen Angriffstechniken schützen:

  • Abtastschutz
  • Aufbohrschutz
  • Kernziehschutz
  • Pickingschutz

Die EPS-Schließzylinder entsprechen der EN 1303:2008 in der Verschlusssicherheitsklasse 6 und Angriffswiderstandsklasse 2. Sie eignen sich serienmäßig für Feuer- und Rauchabschlusstüren
mit einer Brandwiderstandsdauer von 90 Minuten.

Dadurch ist das System für einbruchhemmende Türen der Widerstandsklassen 1 bis 4 ohne weitere Prüfung bestens geeignet.

INTEGRATION VON MECHANIK & ELEKTRONIK

Mechanische Schließsysteme sind das Fundament der Gebäudeabsicherung. Werden sie mit elektronisch gesteuerter Sicherheitstechnik kombiniert, entstehen vielseitig einsetzbare (mechatronische) Sicherheitslösungen – genau abgestimmt auf das jeweilige Projekt.